Gemeinde Bondorf

Wichtige Links

Startseite | Inhalt | Impressum
Gemeinde Bondorf
Hindenburgstraße 33
71149 Bondorf
Tel.: 07457 9393-0
Fax: 07457 8087 gemeinde@bondorf.de

Volltextsuche

Seiteninhalt

Bahnhof Bondorf - Bürgerbeteiligung

Bahnhof Bondorf - Bürgerbeteiligung

Stegverlängerung zum Reuter Steig – Bürgerbeteiligung

Die Deutsche Bahn AG wird ab April 2017 mit dem Umbau des Bahnhofs in Bondorf beginnen. Ausgangspunkt dieser Baumaßnahme ist das neue Fahrbahnkonzept auf der Gäubahn ab Dezember 2017, wonach auch der IC Stuttgart – Zürich zu gewissen regelmäßigen Zeiten einen Halt in Bondorf haben wird. Gleichzeitig wird die S-Bahn der Albtalverkehrsgesellschaft von Karlsruhe über Freudenstadt kommend bis zum Bondorf Bahnhof fahren. Voraussetzung hierfür ist ein barrierefreier Übergang zu den Bahnsteigen, der nun von der Deutschen Bahn gebaut wird. Es wird vom Hausbahnsteig aus einen Steg zu den Gleisen 2 und 3 geben, der sowohl über eine Treppe, als auch über Aufzüge erreichbar sein wird. Leider führt die Deutsche Bahn diesen Steg nicht weiter bis zum Reuter Steig, da dies nicht im Aufgabenbereich der Deutschen Bahn liegt. Eine Weiterführung des Stegs müsste somit von der Gemeinde Bondorf geplant und finanziert werden.
Da die Deutsche Bahn bereits frühzeitig signalisiert hat, dass eine Weiterführung des Stegs zwar möglich, aber nicht gleichzeitig mit der Baumaßnahme der Bahn gemacht werden könnte, wäre der Bau somit erst ab 2018/2019 möglich.

Die Gemeindeverwaltung hat hierzu nach Auftrag durch den Gemeinderat verschiedene Planungsvarianten von einem Fachbüro erstellen lassen.

Diese Varianten wurden in der Gemeinderatssitzung am 09.03.2017 öffentlich vorgestellt. Im Gemeinderat fand eine erste Beratung statt. Beschlussfassungen wurden noch nicht gefasst. Eine finale Beschlussfassung über die mögliche Realisierung dieser Baumaßnahme könnte aus Sicht der Gemeindeverwaltung im zweiten Halbjahr 2017 oder im ersten Halbjahr 2018 erfolgen.

Gerne möchten wir auch bei dieser Baumaßnahme den Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde Gelegenheit zur Stellungnahme geben. Wir werden die Pläne deshalb neben der Information über die Homepage der Gemeinde im Zeitraum vom 27.03.2017 bis 27.04.2017 auch im Foyer des Bondorfer Rathauses aufhängen, sodass die Gelegenheit besteht, Ideen, Anregungen und Kritik zur Planung einzubringen.
Gerne können Sie formlos Ihre Meinungen zur Planung an die Gemeindeverwaltung richten. Wir werden diese dann gebündelt in einer der folgenden Gemeinderatssitzung dem Gemeinderat präsentieren.

Die Varianten umfassen vier Alternativen, die barrierefrei entweder über Rampenlösungen oder eine Aufzugslösung erfolgen sowie eine Alternative, bei der nur eine Treppe mit der Möglichkeit der Nachrüstung eines Aufzuges geplant ist.
Zur Ausgestaltung der Straße Reuter Steig, der Möglichkeit von Fahrradabstellplätzen oder Parkplätzen für Fahrzeuge muss nachgelagert noch ein Verkehrsplaner beauftragt werden. Dies war durch das für den Steg beauftragte Ingenieurbüro Mailänder Consult bisher noch nicht detailliert geprüft worden.

Wir freuen uns auf Ihre Anregungen.

Ihre Gemeindeverwaltung