Gemeinde Bondorf

Wichtige Links

Startseite | Inhalt | Impressum
Gemeinde Bondorf
Hindenburgstraße 33
71149 Bondorf
Tel.: 07457 9393-0
Fax: 07457 8087 gemeinde@bondorf.de

Volltextsuche

Seiteninhalt

Friedhof mit Aussegnungshalle

Informationen

Der Friedhof von Bondorf befindet sich hinter dem Rathaus. Die Aussegnungshalle wurde im Jahr 1972 errichtet und im Jahr 2001 umgebaut und erweitert, so dass mittlerweile 150 Personen darin Platz finden.

Ansprechpartner:
Frau Kathrin Lohmüller, Tel.: 07457 9393-26
Frau Ursula Lutz, Tel.: 07457 9393-17

Die Lage des Friedhofes im Ortsplan der Gemeinde Bondorf
Die Lage der Aussegnungshalle im Ortsplan der Gemeinde Bondorf

Friedhof und Aussegnungshalle
Kolumbarium

Friedhofs- und Bestattungswesen

Auf dem Bondorfer Friedhof werden folgende Grabstätten zur Verfügung gestellt:

  • Reihengräber für Erdbestattung
  • Wahlgräber für Erdbestattung
  • Urnenwahlgräber für Erdbestattung oder Bestattung in einer Urnennische

Reihengrab für Erdbestattungen
Die Gebühren für die Bestattung eines Erwachsenen in einem Reihengrab für Erdestattungen betragen zukünftig 2.515 Euro, darin sind die Bestattungs-, die Grabnutzungsgebühren und die Gebühren für die Benutzung der Aussegnungshalle und des Aufbahrungsraums sowie für die Grabeinfassung berücksichtigt.

Erstbestattung in einem Wahlgrab
Für die Erstbestattung in einen Wahlgrab (Doppelwahlgrab) für Erdbestattungen fallen Gebühren in Höhe von 4.455 Euro an. Auch hier sind die Bestattungs-, die Grabnutzungsgebühren, die Gebühren für die Benutzung der Aussegnungshalle und des Aufbahrungsraums sowie für die Grabeinfassung berücksichtigt. Bei der Zweitbelegung entfallen die Gebühren für die bereits vorhandene Grabeinfassung. Ferner wird die Grabnutzungsgebühr nur anteilig zur Zahlung fällig.

Erstbelegung eines Urnenwahlgrabs für Erdbestattungen
Die Gebühren für die Erstbelegung eines Urnenwahlgrabs für Erdbestattungen betragen nun 1.375 €. Die Summe umfasst die Bestattungsgebühren, die Grabnutzungsgebühren, die Gebühren für die Benutzung der Aussegnungshalle und des Aufbahrungsraums sowie die Gebühren für die Grabeinfassung. Bei einer möglichen Zweitbelegung entfallen die Gebühren für die Grabeinfassung. Außerdem wird die Grabnutzungsgebühr anteilig berechnet.

Erstbestattung in einer Urnennische im Kolumbarium
Die Gebühr für die Erstbestattung einer Urnennische beträgt 1.700 Euro. Die Summe umfasst die Bestattungsgebühren, die Grabnutzungsgebühren, die Gebühren für die Abdeckplatte sowie die Gebühren für die Benutzung der Aussegnungshalle und des Aufbahrungsraums. Gebühren für die Grabeinfassung fallen nicht an. Im Falle einer Zweitbelegung werden Grabnutzungsgebühren anteilig zur Zahlung fällig.

Für die Aufstellung und Veränderung eines Grabmals fallen darüber hinaus jeweils Verwaltungsgebühren in Höhe von 20,00 Euro an.

Das Gebührenverzeichnis finden Sie in der Rubrik Steuern & Gebühren.