Gemeinde Bondorf

Wichtige Links

Startseite | Inhalt | Impressum
Gemeinde Bondorf
Hindenburgstraße 33
71149 Bondorf
Tel.: 07457 9393-0
Fax: 07457 8087 gemeinde@bondorf.de

Volltextsuche

Seiteninhalt

Müllentsorgung

Restmüllabfuhr

Die Restmüllbehälter können nach Bedarf alle 2 Wochen an den Abfuhrterminen zur Leerung bereit gestellt werden. Es wird gebeten die Abfallgefäße am Leerungstag spätestens ab 6.00 Uhr bereitzustellen. Nur so kann eine Entleerung der Mülleimer sichergestellt werden. Die Abfuhrtermine können dem Abfallkalender des Landkreises entnommen werden.

Vier Mindestleerungen pro Behälter werden zusammen mit der Grundgebühr zusätzlich erhoben, weitere Leerungen werden durch Gebührenbescheid vom Landratsamt Böblingen in Rechnung gestellt.

Bei Fragen oder Problemen (sollte Ihr Mülleimer nicht geleert worden sein) wenden Sie sich bitte an: Das Mülltelefon des Landkreises Böblingen unter Tel.: 07031 663-1550. Weitere Informationen zum Thema Müllentsorgung finden Sie auf der Homepage des Landkreises Böblingen.

Kundeninformation und Service, Tel.: 07031/ 663-1550 
E-Mail: awb-kis(@)lrabb.de

Wertstoffhof

Verkaufsverpackungen (wie zum Beispiel Dosen, Kunststoffverpackungen, Altbaterien usw.) können auf dem Wertstoffhof in der Boschstraße 22 abgegeben werden. Dieser ist am Mittwoch und Freitag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr und samstags von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr geöffnet. In den dort bereitgestellten Containern können folgende Gegenstände entsorgt werden: z.B. Aluminium, Kartonagen, Glas, Getränkekartons, Kunststoffhohlkörper, -folien, sonstige Kunststoffverpackungen, Styropor, Schrott, Altbatterien, Elektronikgeräteschrott, Kühlgeräte, Leuchtstoffröhren usw. Bei Fragen bezüglich der Sortierung helfen die Mitarbeiter des Wertstoffhofs gerne weiter.

Die Lage des Wertstoffhofs im Ortsplan

Sperrmüll

Sperrmüll wird bis zu 2 m³ kostenfrei auf dem Wertstoffhof bei Vorlage von Gutscheinen angenommen, die jeder Privathaushalt zusammen mit dem Abfallkalender erhält.

Biotonne

Bioabfälle, z.B. Rasenschnitt, feste Speisereste, Gemüse- u. Obstreste, Balkonpflanzen, Laub u. ähnliches, gehören in die Biotonne.
Bioabfälle dürfen nur in Papier eingewickelt - keinesfalls in biologisch abbaubaren Plastikbeuteln - in die Biotonne. Die Jahresgebühr wird per Gebührenbescheid über die Grundstückseigentümer erhoben. Bei einem Umzug muss der Behälter auf dem Grundstück stehen bleiben.
Komposttonnen werden kostenlos beim Wertstoffzentrum Herrenberg-Kayh ausgegeben. Zusätzlich zur Biotonne können bei Bedarf spezielle Papiersäcke für Gras und Laub, die auf allen Wertstoffhöfen gegen Gebühr erhältlich sind, verwendet werden.

Ökotipp: 
Wer im eigenen Garten kompostieren kann, sollte diese Möglichkeit unbedingt nutzen! Die Eigenkompostierung ist die beste und umweltfreundlichste Art zur Entsorgung bzw. Wiederverwertung von Grünabfällen. Diesen sehr guten Beitrag zum Umweltschutz kann jeder Einzelne das ganze Jahr über leisten.

Orange Tonne

Zum Januar 2012 hat der Abfallwirtschaftsbetrieb eine orange Wertstofftonne für private Haushalte und Gewerbe eingeführt. Sie wird ausschließlich als 240 Liter-Tonne mit oder ohne Schloss angeboten und alle 4 Wochen bequem vor der Haustür geleert. Die Termine sind im Abfallkalender veröffentlicht.

In die neue Wertstofftonne dürfen sogenannte stoffgleiche Nichtverpackungen aus Metall, Kunststoff und Holz.

Das darf hinein:
Metalle (wie Töpfe, Pfannen, Werkzeug)
Elektrokleingeräte (wie Handys, Haartrockner, Rasierer; bitte nur im ROTEN Sack in die Tonne geben)
Holz (wie Vesperbretter, Holzspielzeug)
CDs, DVDs (bitte in den ROTEN Sack geben)
Hochwertige Kunststoffe (wie Eimer, Gießkannen, Versperdosen, Plastkschüsseln und -siebe, Plastikkörbe und -schalen, Klappkisten)

Das darf nicht hinein:
Glas, Geschirr (z.B. Ton, Porzellan, Keramik)
Batterien und Akkus, Schadstoffe, Restmüll, Schnüre und Bänder, Musik- und Videokassetten, Textilien, Autoteile, Baustellenabfälle

Die ROTEN Säcke
sind für ausgediente Elektrokleingeräte, und CDs/ DVDs. Sie sind 50 x 70 cm groß und kostenlos erhältlich. Diese speziell angefertigten Säcke werden bei der Abholung der orangen Tonne auf den sechs genannten Ausgabestellen mitgegeben und sind bei zukünftigem Bedarf dort weiterhin kostenlos erhältlich. Sie verhindern u.a. Beschädigungen an Bändern und Maschinen durch verhedderte Kabel. Die Säcke sollten mit dem integrierten Zugband verschlossen und mit in den Wertstoffbehälter gegeben werden.

Grüngut

Einmal jährlich werden Baum- u. Heckenschnitte bis zu einer Astdicke von 15 cm und einer Astlänge bis 1,50 m gebündelt, in Kartons oder Papiersäcken eingesammelt. Der Abholtermin kann dem Abfallkalender entnommen werden. Baum- und Heckenschnitt kann aber auch zum Häckselplatz an der Benzstraße (hinter Fa. Erbele) gebracht werden. Dieser ist durchgehend geöffnet. 

Die Entsorgung sonstiger Abfälle z.B. Bauschutt, Bauaushub, Autobatterien, Schadstoffe, Wurzelstöcke usw. kann beim Landratsamt Böblingen - Mülltelefon  07031 663-1550 erfragt werden.

Altpapiersammlung

Vereine und Landkreise leeren die 120- und 240-Liter-Altpapierbehälter zwölfmal im Jahr kostenlos. Es werden keine neben den Tonnen abgestellte Altpapierbündel mehr mitgenommen. In die blauen Tonnen dürfen Altpapier und Kartonagen gemischt eingeworfen werden. Altpapier kann auch weiterhin in haushalts-üblichen Mengen auf den Wertstoffhöfen abgegeben werden. 120- und 240-Liter-Behälter werden auf dem Wertstoffhof Bondorf kostenlos ausgegeben, 1100-Liter-Großbehälter (14-tägliche gesonderte Leerung, Termin im Internet) nach Bestellung zugefahren.

Die Tonne bitte am Abfuhrtag ab 06:30 Uhr bereitstellen.