Gemeinde Bondorf

Wichtige Links

Startseite | Inhalt | Impressum
Gemeinde Bondorf
Hindenburgstraße 33
71149 Bondorf
Tel.: 07457 9393-0
Fax: 07457 8087 gemeinde@bondorf.de

Volltextsuche

Seiteninhalt

Wohnpark Lange Gasse

Wohnpark Lange Gasse

Am 15.12.2016 hat der Bondorfer Gemeinderat in öffentlicher Sitzung die Auslobung einer Mehrfachbeauftragung mit einem städtebaulichen Ideenteil für das Projekt „Wohnpark Lange Gasse“ zwischen Lange Gasse und Grabenstraße einstimmig beschlossen.

Die Gemeindeverwaltung wird bei diesem Verfahren von der STEG aus Stuttgart begleitet. Der Wohnpark Lange Gasse ist ein Kernstück der Ortskernsanierung IV in Bondorf. Die Gemeinde hat in den vergangenen Jahren etliche Parzellen mit zahlreichen Gebäuden aufgekauft und die Gebäude in der Zwischenzeit abgetragen, sodass im Sinne einer Innenentwicklung auf den Grundstücken zukünftig attraktives innerörtliches Wohnen ermöglicht werden soll.
Gleichzeitig verbindet der Gemeinderat mit diesem Vorhaben das Ziel, eine anspruchsvolle städtebauliche Architektur zu erhalten, weshalb eine Mehrfachbeauftragung beschlossen wurde.
Damit erhält die Gemeinde verschiedene Vorschläge, wie die Aufgabenstellung auf diesem Areal gelöst werden kann.
Es ist vorgesehen, dass Wohnungen zwischen 40 m² und 100 m² entstehen. Außerdem sind Räume für eine Bücherei und ein Veranstaltungsraum vorgesehen. Ein bis zwei Wohnungen in geeigneter Lage sollen räumlich so organisiert sein, dass sie bei Bedarf auch Raum für eine Arztpraxis bieten können.
Besonderer Wert wird auch auf die Fußwegeverbindungen in verschiedene Richtungen gelegt. Der Planungsbereich verknüpft die Zehntscheuer über den Parkplatz, Kirche und Grabenstraße mit dem Kindergarten in der Hochwiesenstraße. Ebenso ist gewünscht, dass neben der öffentlichen Durchwegung im Planungsbereich ein attraktiver Freiraum mit Spielbereich für Anwohner und für Besucher der Bücherei entsteht.
Sämtliche bauliche Anlagen und Freibereiche im Planungsbereich sollen zudem barrierefrei ausgeführt werden.

Folgender Verfahrensablauf ist vorgesehen:
- 15.12.2016: Beschluss des Gemeinderats zur Auslobung der Mehrfachbeauftragung
- 10.01.2017: Europaweite Bekanntmachung
- 24.02.2017: Ende der Bewerbungsfrist
- 10.03.2017: Auswahl und anschließende Benachrichtigung
- 16.05.2017: Abgabe Lösungsvorschläge Pläne
- 23.05.2017: Abgabe Lösungsvorschläge Modell
- 31.05.2017: Jurysitzung
- 20.07.2017: Beschluss des Gemeinderats

Anschließend ist geplant, dass ein Architekturbüro mit der Umsetzung der Maßnahme beauftragt wird.
Die Gemeinde sieht vor den Wohnpark in Eigenregie zu errichten.

Über den weiteren Fortlauf des Verfahrens werden wir Sie auf dieser Homepage informieren.